Salzburg für Kenner

Diese Spezialführungen decken unterschiedliche Bereiche der Stadt ab und geben einen bunten Einblick auf Salzburgs Personen und Geschichte. Lassen Sie sich überraschen, was Salzburg alles zu erzählen hat.

 

 

Gabrielskapelle Salzburg
© Irene Gramel

Durch die Linzer Gasse vom Mittelalter bis zur Gegenwart

  

Wie stand es im Mittelalter mit der Körperhygiene und welche Versorgung gab es im Alter? Waren Begräbnisse in der frühen Neuzeit anders als heute? Warum sind W.A. Mozart und seine Schwester nicht im Familiengrab der Mozarts bestattet und was haben Stefan Zweig und Georg Trakl mit Salzburg zu tun? Das Mausoleum von Fürsterzbischof Wolf Dietrich wird besichtigt und Sie erfahren, wo ein Gotteshaus zum Caféhaus wurde. Woher hat das Königsgässchen seinen Namen? Haben hier tatsächlich Könige gewohnt? …

 

Stationen: Linzer Gasse, Kapuzinerkloster, Steingasse, Friedhof St. Sebastian

 

Vase Mirabellgarten
© Irene Gramel

Zwerge, Götter und Genies

 

Spezialführung in und um Mirabell. Sie erfahren über den Erbauer des Schlosses Mirabell und seine große Liebe und in welchen Etappen Schloss und Garten ausgebaut wurden. Wer das Schloss bewohnt hat und was ein Kartoffelacker damit zu tun hat. Seit wann leben Zwerge im Mirabellgarten und welche Bedeutung hatten diese? Um wen handelt es sich bei den vielen barocken Statuen? Die Stadtbefestigung aus dem 30-jährigen Krieg sowie der große Stadtbrand 1818 kommen dabei auch nicht zu kurz. Wer war Hans Makart und welche Schätze bietet der Makartplatz? Und schließlich, was  haben der Dopplereffekt, die Elektrizität und Sigmund Freud gemeinsam? … 

 

Sala Terrena Salzburg
© Universität Salzburg

Von Bürgern, Handwerkern und Landesfürsten

 

Wo und von wem wurde Salzburg an die Habsburger übergeben, wie wurde man im Mittelalter Meister und welche Voraussetzungen musste man mitbringen um Lehrling werden zu können? Warum hat Mozart Salzburg verlassen, was haben Elefanten mit Salzburg zu tun und was war der Bierzwang? Fürsterzbischöfe und ihre prunkvollen Bauten und Errungenschaften kommen dabei auch nicht zu kurz. ...

 

Stationen: Pferdeschwemme, Bürgerspital, Getreidegasse, Sigmund-Haffner-Gasse, Dietrichsruh, Sala Terrena, Domplatz.

 

 

Georg Trakl Haus
© meinbezirk, Uschi R.

Plätze und Schätze

 

Sie erfahren über die alte und neue Residenz, den Vater des barocken Salzburgs, über die Entstehung des Mozartkultes und die Entwicklung der Bürgerstadt sowie der alten Märkte. Darüber hinaus sehen Sie Georg Trakls Geburtshaus und erfahren über die jüdische Geschichte in Salzburg genauso wie über die Bücherverbrennung im Nationalsozialismus. ...

 

Die Route führt vom Residenzplatz über den Alten Markt und durch die Judengasse zum Waag- und Mozartplatz. Die Stadtführung endet mit dem Sattler Panorama, der historischen Ansicht der Stadt im 19. Jh. 

 

Die Führungen dauern ca. 1,5 Stunden. Preis € 12,--/Person für private Gruppen ab 12 Personen bzw. Gruppenpreis auf Anfrage.